happy

Erstbezug
1. Okt. 2023

together

Erstbezug
1. Okt. 2023

yourself

Erstbezug
1. Okt. 2023

relaxed

Erstbezug
1. Okt. 2023

Zuhause ist, wo die Liebe und das Herz wohnen, Erinnerungen geboren werden, Freunde willkommen sind und wir uns wohl­fühlen. Und wohl­fühlen werden Sie sich in der Bruggeten bestimmt. Die charmante Neubau­siedlung in Samstagern begeistert mit 110 modernen Miet­wohnungen. Mitten im Grünen und doch urban. Sie wohnen in parkähnlicher Umgebung mit viel Platz zum Sein.

at home

Bruggeten bietet 110-mal pure Wohn­freude an bester Lage in Samstagern. Die hoch­wertigen Miet­wohnungen verteilen sich auf sechs Wohn­gebäude. Das Besondere daran: Zwischen den Häusern und drum herum entsteht bewusst viel Raum. Raum für Durch- und Ausblicke. Raum zum Entspannen im Grünen. Raum zum Spielen mit neuen Gspänli. Raum zum Feiern von Grill­partys mit Nachbarn, die bald zu Freunden werden.

Die Liegenschaft Fälmisstrasse 3 wird als Erstes fertig­gestellt und ist ab 1. Okt. 2023 bezugsbereit.

relaxed

Erste Etappe Fälmisstrasse 3

Sie träumen vom Wohnen auf zwei Etagen mit Terrasse?
Bei der Liegenschaft Fälmisstrasse 3 werden Ihre Wohn­träume wahr. Singles, Paare oder Familien finden hier moderne 2.5-, 3.5- und 4.5-Zimmer-Maisonette-Wohnungen mit optimalem Komfort. Wer etwas Kleineres sucht, wird in den geräumigen Studios glücklich. Dank der Holz­fassade strahlt das Gebäude schon von aussen Wärme und Gemütlich­keit aus. Und auch im Inneren fühlt man sich sofort wohl und geborgen. Die Räume sind gross und hell, der Grund­riss praktisch und die dezenten Farben passen wunderbar zu jedem Einrichtungsstil. Mehr erfahren

Im Unter­geschoss befinden sich der Eingang mit Garderobe, die grossen Schlaf­zimmer (einige davon mit separater Ankleide) und das Bade­zimmer mit Dusche und Wasch­turm. Über die Treppe aus Fichten­holz gelangen die Bewohner:innen ins licht­durchflutete Ober­geschoss. Hier bildet die offene Küche das verbindende Herz­stück zwischen Wohn- und Ess­bereich, wodurch ein loft­artiges Wohn­gefühl entsteht. Ein weiteres High­light sind die herrlichen Terrassen, die morgens zum Brunchen und abends zum Apéro einladen. Weniger

Start
Vermarktung
Herbst 2024

impressed

Wohnungsangebot Fälmisstrasse 3 (ab 1. Okt. 2023)

Wohnung
Ebene
Zimmer
Fläche
(m²)
Balkon
(m²)
Nettomietzins
(CHF/Monat)
Nebenkosten
(CHF/Monat)
Bruttomietzins
(CHF/Monat)
Factsheet
Bewerbung
1.01
1./2. OG
2.5
79
15
vermietet
1.02
1./2. OG
3.5
105
14
vermietet
1.03
1./2. OG
3.5
115
21
vermietet
1.04
1. OG
1.5
63
-
vermietet
1.05
1./2. OG
4.5
124
33
vermietet
1.06
1./2. OG
3.5
114
13
vermietet
1.07
1./2. OG
2.5
83
18
vermietet
1.08
1. OG
1.5
63
-
reserviert
1.09
1./2. OG
4.5
124
33
vermietet
1.10
1./2. OG
3.5
109
15
vermietet
1.11
1./2. OG
3.5
115
21
vermietet
1.12
1./2. OG
3.5
109
15
vermietet

« Die Allmendkorporation Richterswil als Landeigentümer in Samstagern möchte im Gebiet Bruggeten in zentraler Lage Wohnraum schaffen. Auf dem Areal von 15'000 m² entstehen im Baufeld B 5 Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 96 Wohnungen und im Baufeld F (Fälmisstrasse 3) 12 Maisonettewohnungen. Ein neuer Volgladen im Erdgeschoss Baufeld F sorgt für eine nahe Einkaufsmöglichkeit. Mit dem Angebots-Mix der Zimmergrössen vom Studio bis zur 5½-Zimmerwohnungen besteht für Jung und Alt die Möglichkeit, modernen Wohnraum zu mieten. Die grosszügige Umgebung auf der Süd- und Ostseite mit Grünflächen und Bäumen gehören zur Überbauung und bleiben im festgelegten Gestaltungsplan unverbaubar. Die Nähe zu den öffentlichen Verkehrsmitteln und zur Schule machen die Überbauung zusätzlich attraktiv. »

Urs Baumann, Präsident Allmendkorporation Richterswil

yourself

together

Fun Fact

Der Ortsname Samstagern entstand im Mittelalter. Damals umsäumten Eichen den Weiler. Die Eicheln dienten den Bauern als Schweinefutter, doch nur samstags durften sie gesammelt werden, womit sich der Begriff „go samstagere“ einbürgerte. Mit dem Brauch entstand womöglich auch der Name Samstagern.

« Der leicht ansteigende Hügelzug, der sich sichtbar in Richtung der Nachbardörfer Wollerau und Schindellegi zieht, ist eine Gletschermoräne. Typisch in diesem Gebiet sind die vielen kleinen Seeli, Moorgebiete und Findlinge. Ein besonders grosses Findling-Exemplar steht an der Hauptstrasse Richtung Schindellegi. Diese verschwundenen oder vergessenen ortsspezifischen Elemente wie Findlinge, Weideflächen und Eichen werden transformiert und bilden das Grundgerüst der städtebaulichen sowie landschaftlichen Konzeption unseres Projektes. »

Daniel Vega, Hotz Partner AG SIA

in touch

Haben Sie Fragen zum Neubauprojekt oder möchten Sie auf dem Laufenden bleiben? Kontaktieren Sie uns, wir sind für Sie da.



    Beratung und Vermietung

    Tuwag Immobilien AG
    Einsiedlerstrasse 25
    8820 Wädenswil